Stanzeinheiten

mit auswechselbaren Schneidelementen für Bleche und Profile bis zu einer Materialstärke von 25,0 mm und einem Lochdurchmesser von 150,0 mm

JOKA-Stanzeinheiten bestehen aus einem Spezialguß-Ständer, der Stempel und Matrize aufnimmt und die genaue Achsflucht zwischen den Schneidelementen (Stempel und Matrize) sichert. Dazu kommt im oberen Teil des Werkzeugständers ein Abstreifsystem, da nach dem Stanzen das Material selbsttätig abstreift. Der Abstreifer enthält jeweils zwei bzw. mehrere Tellerfederpakete, die ein einwandfreies Abstreifen auch in den Grenzbereichen garantieren. Eine feste Verbindung des Werkzeuges zum Pressenoberteil ist daher nicht erforderlich. Zur exakten Positionsbestimmung enthält jedes Werkzeug auf der Unterseite einen (bei Formlöchern zwei) Positionsstift, der genau in Achsflucht der Schneidelemente (Lochmitte) sitzt.

Obiges Bild zeigt eine komplette Stanzeinheit ohne Schneidelemente und je einen Schneidsatz (Stempel und Matrize) für Rundloch bzw. Formloch. Diese Schneidelemente mit den verschiedensten Formen oder Durchmessern können im Rahmen der jeweiligen Werkzeugkapazität ausgetauscht werden. Der Austausch der Schneidelemente beschränkt sich auf die zu wechselnden Stempel und Matrize. Das Werkzeug selbst und insbesondere das Abstreifsystem bleibt während des Umtausches, wie oben dargestellt, fertig montiert.

JOKA-Stanzeinheiten werden auf Pressen aller Bauarten und Größen eingesetzt. Sie können aber auch durch hydraulische oder pneumatische Kraftelemente direkt betätigt werden.

JOKA bietet Ihnen den Baukasten zur wirtschaftlichen Lösung Ihrer Stanzprobleme

  • Universelle Wiederverwendbarkeit der Werkzeuge durch austauschbare Schneidsätze für alle Rund- und Formlöcher im Bereich der Werkzeug-Kapazität.
  • Bei Rund- und auch bei Formlöchern werden immer nur Stempel und Matrize ausgetauscht.
  • Der Wechsel der Schneidsätze ist äußerst einfach und mit wenigen Handgriffen auszuführen.

    Bei gleichzeitigem Einsatz mehrerer Werkzeuge (komplette Schnittbilder) wird einfacheres und genaueres Platzieren der Stanzeinheiten zueinander durch vier alternativ anzuwendende Platzierungsmethoden gewährleistet. Jede dieser Methoden ist für bestimmte Arbeitsbereiche besonders geeignet.

    Kurze Rüstzeiten – auch bei komplizierten Schnittbildern. Bei entsprechender Vorbereitung kann fast ohne Maschinenstillstand gearbeitet werden.
  • Je nach Verwendungsart der Stanzeinheiten (Einzel- oder Mehrfachanordnung) sind Handschutzvorrichtungen entsprechend der UVV (Pressen) vom Verwender vorzusehen.
  • Für die Herstellung der Schneidsätze wird nur ausgesuchter, hochwertiger Werkzeugstahl verwendet. Das bedeutet hohe Standzeiten.
  • Mit geringem Aufwand lässt sich die Bauhöhe unserer Werkzeuge verändern und an bereits vorhandene oder in Ihrem Haus genormte Bauhöhen angleichen.
  • Alle Serientypen unseres Programmes sind kurzfristig und größtenteils auch sofort ab Lager lieferbar.
  • JOKA-Stanzeinheiten werden im Gegensatz zu einigen vergleichbaren Systemen in Deutschland hergestellt und auch vom Hersteller vertrieben – ein besonderer Vorteil, wenn Sie kurzfristig disponieren müssen!

Zusammengefasste Darstellung über den Umfang unseres Serienprogrammes und den Einsatzbereich der einzelnen Werkzeuge.

 

Reihe SW

Stanzeinheiten für Rund- und Formlöcher bis zu einer Materialstärke von 4,0 mm und 60 kg/mm²
Typenbezeichnung Werkzeugbreite Stanzbereich
SW 8 20 bis   8,0 mm Ø
SW 14 30 bis   14,0 mm Ø
SW 20 40 bis   20,0 mm Ø
SW 35 55 bis   35,0 mm Ø
SW 50 70 bis   50,0 mm Ø
SW 75 100 bis   75,0 mm Ø
SW 100 130 bis   100,0 mm Ø
SW 150 200 bis   150,0 mm Ø
     
Ausladungen: 150 250/300    500   mm

J O K A Werkzeug- und Maschinenbau GmbH & Co KG

 

J O K A Werkzeug- und
Maschinenbau GmbH & Co KG

Gütersloher Straße 64
33161 Hövelhof

 

Tel: 05257 / 2051
Fax: 05257 / 2053

EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok